Wasseraufbereitungsanlage

Galeriethumb

Objekt 26

Die Wasseraufbereitungsanlage wurde nach einem Entwurf eines Leipziger Büros im Jahre 1905 als Klinkerbau auf Stahlbetonkonstruktion errichtet. Die technische Konstruktion erfolgte durch Consulting Engineer E. B. Meston. Die Anlage ist ein stützenfreier Raum im Erdgeschoss mit 6 kreisrunden Kiesfilterbecken, die ursprünglich über Transmission betrieben wurden. Darüber befindet sich ein flaches Satteldach mit schmuckreich gestalteter Binderkonstruktion.
Im Erdgeschoss befinden sich die Kesselanlagen und Aggregate und im Obergeschoss die Lagerung und Einbringung verschiedener chemischer Zusätze über Mess- und Wägesysteme.
In der Anlage erfolgte die Vorreinigung des Wassers für den Produktionsprozess der Färberei- und Appreturanstalt der Fa. Carl Louis Hirsch.

23 Fotos
141422_23_24_800.jpg 141425_26_27_800.jpg 141428_29_30_800.jpg 141431_32_33_800.jpg 141434_35_36_800.jpg 141437_38_39_800.jpg 141440_41_42_800.jpg 141443_44_45_800.jpg 141446_47_48_800.jpg 141449_50_51_800.jpg 141452_53_54_800.jpg 141455_56_57_800.jpg 141458_59_60_800.jpg 141461_62_63_800.jpg 141464_65_66_800.jpg 141467_68_69_800.jpg 141470_71_72_800.jpg 141473_74_75_800.jpg 141476_77_78_800.jpg 141479_80_81_800.jpg 141482_83_84_800.jpg 141485_86_87_800.jpg 141488_89_90_800.jpg
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren